Sunset

Y o g a L o f t   L u p b u r g

Philosophie

Buddha

Yoga gehört zu den ältesten bekannten Lebensweisheiten. Die Philosophie ist mehr als 5.000 Jahre alt. Heute ist Yoga einer der aktuellsten und ganzheitlichsten Wege der Lebensführung. Die Yoga-Praxis bietet Leitwege für physische, emotionale und spirituelle Weiterentwicklung. Sie fördert die innere Stärke, um das Leben sinnvoll und angenehm zu gestalten. Durch Yoga ist man in der Lage, versteckte Energiekanäle anzuzapfen und aufzutanken, wann immer man diese benötigt.

Nach Swami Vishnu-Devananda sind die fünf Grundpfeiler der Yogapraxis die des klassischen Yoga (Hatha-Yoga):

  • Asanas (Yogastellungen)
  • Pranayama (Atemübungen)
  • Tiefenentspannung
  • richtige Ernährung
  • Meditation

Um diese fünf Punkte anschaulicher zu erklären, nutzte der Yogameister einen bildhaften Vergleich in dem er den menschlichen Körper mit einem Auto gleich setzte. Beide benötigten genau fünf Dinge, um reibungslos zu laufen:

  • Auto wie Körper müssten regelmäßig geschmiert/geölt werden (Asanas)
  • beide brauchten eine Batterie (Yoga-Atemübungen, um den Körper mit Energie aufzuladen)
  • unverzichtbar seien auch Treibstoff (richtige Ernährung)
  • und Kühlung (Entspannung)

Damit seien das Auto wie auch der menschliche Körper "fahrtüchtig". Was jetzt noch fehlte, sei der

  • intelligente und umsichtige Fahrer (Geist, der via Meditation und positivem Denken gelenkt wird).

CC-BY-SA Der Text dieser Seite basiert auf dem Artikel Sivananda_Yoga aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.